Lehrbücher

Hier finden Sie alle der aktuell verfügbaren Lehrbücher des 4V-Verlag.

Artilleriezünder – Die Entwicklung bis 1900

1835 erfand der kursächsische Hauptmann Bormann einen metallischen Brennzünder, dessen Pulverseele er zu einem Ring zusammenbog. Damit begann das Wetteifern der Erfinder um den universellen, nie versagenden Zünder… Eine spannende Entwicklung und ihre Irrtümer als Zeitgeschichte des 19. Jahrhunderts: Wer hat was, wann, wo, wie und warum? Bormann, Siemens, von Breithaupt, Hotchkiss, Lettany, Maxim-Nordenfelt, Herget, Purkhard, Palliser, Freeburn, La Hitte, Robin, Schenkl, Armstrong, Richter, Bartsch, Schönstedt, Cavalli, Boxer, Treuille de Beaulieu u.v.m.

430 Seiten in DIN A4, davon 87 Seiten in Farbe mit zahllosen Details; Leimbindung mit verstärktem Rücken.

59,00€

Die elektrische Minenzündung und deren Anwendung in der civilen Sprengtechnik

Das Standardwerk von Karl Zickler, Ingenieur an der Technischen Hochschule in Wien, 1888. Dies ist die Geschichte von der Entwicklung der elektrischen Zündmaschinen im k.u.k. Österreich. Glühzünder, Funkenzünder, Schaltungen der Zünder, Entwicklung der frühen elektrischen Zündmaschinen, viele Tabellen und Formeln.

112 Seiten DIN A4, kartoniert, 60 Abbildungen im Text. Ein Reprint vom 4V-Verlag.

29,00€

Reconnaissance Aide Memoire

Das Stundenbuch der internationalen EOD-Truppen und der nationalen Kampfmittelräumer. Ein… nein, das Kompendium der Kriege von 1939 bis heute… von Mjollnir! In englischer Sprache!

Auf 510 Farbseiten zeigt Mjollnir die internationale Gefechtsmunition in Zeichnungen und Fotos aus den Kriegen unserer Zeit. Patronen, Geschosse, Granaten, Bomben, Minen, Raketen, Lenkf ugkörper, Kaliber, Abmessungen, arbkennzeichnungen, Explosivstoffe, Nationalitäten, Identif zierungsmerkmale. Ein weltweit einmaliges Werk in kleiner Auflage! Auf Englisch, DIN A5, fester Einband.

200,00€

Vergessene Feuerwerkerei

• Zur Geschichte der Artillerie…
eine längere Abhandlung
• Leonardo da Vincis Feuerwerkerei
• Der große Mörser von Antwerpen
• Forderungen an die Munition der Luftschiffe
• Die Kalibergrenzen bei Riesengeschützen
• Ein österreichischer Schießwollbrander
• Höllenmaschinen des amerikanischen Bürgerkrieges

562 Seiten DIN A4, Softcover, mehr als 150 farbige
und s/w-Bilder und Zeichnungen im Text.

79,00€

Britische Bombenzünder im 1. und 2. Weltkrieg

Das Buch beschreibt Aufschlagzünder, Zeitzünder, Wasserdruckzünder für Minen und Wasserbomben, barometrische Zünder, Verlagerungszünder bis zu den einfachen integrierten Aufschlagzündern der Übungsbomben. Knapp 100 Zünder und Zündeinrichtungen sind ausführlich beschrieben und detailliert gezeichnet.

223 Seiten, davon 107 in Farbe, viele Detailzeichnungen! DIN A4-Format, kartoniert.

59,00€

Britische Bomben 1912 bis 1945

Die britische Abwurfmunition des 1. und 2. Weltkrieges
und was es dazwischen gab: Splitterbomben, Sprengbomben, Wasserbomben, panzerbrechende und halb panzerbrechende Bomben, Brandbomben, Bomben mit chemischem Kampfstoff, Zielmarkierer, Leucht- und Signalbomben, Rauch-, Nebel- und Übungsbomben. Sonderabwurfkörper wie Flugblattbombe, Ballonbomben, Hohlladungsbombe, Wohnblockknacker, Großladungsbomben 12000 lb Tallboy und 22000 lb Grand Slam, Raketenbombe, Rotationswasserbombe gegen Talsperren. Mehr als 120 Bomben sind ausführlich beschrieben und detailliert gezeichnet. Dazu Tabellen, Maße, Gewichte.

373 Seiten, davon 181 in Farbe, viele Detailzeichnungen! DIN A4-Format, kartoniert.

79,00€

Die Bomben des deutschen Reiches 1913 bis 1945

Das hohe Militär hielt noch im ersten Kriegsjahr 1914 die militärische Luftfahrt für einen adligen Spleen und lehnte den Einsatz von Flugzeugen rundheraus ab; man zog die Kavallerie vor. Am Anfang standen die Bomben der Artillerie-Prüfungskommission, umgebaute Mörserbomben der Glattrohrzeit, und die tropfenförmigen Kleinbomben der Sprengstoff-Fabrik Carbonit AG in Leverkusen-Schlebusch, doch schon 1915 kam die P.u.W. mit wurftauglichen Modellen und präzisen Zündern. Am Ende des 2. Weltkrieges standen Bomben aller Gewichtsklassen bis hin zu funkgelenkten Großbomben mit erstaunlicher Zielgenauigkeit… zu Lande, zu Wasser und in der Luft.

588 Seiten DIN A4, etwa 300 Zeichnungen und Abbildungen, Leimbindung mit verstärktem Rücken

89,00€

Deutsche Bombenzünder im 2. Weltkrieg

Was Sie doch schon immer wissen wollten: Wie funktionierten die elektrischen deutschen Bombenzünder des 2. Weltkrieges? Wie kam der Zündstrom von der Bordelektrik zur Zündpille? Wie wurde bei den Zeitzündern der verzögerte Zündzeitpunkt erreicht? Wie funktionieren die mechanischen Aufschlagzünder, die Doppelzünder, Sonderzünder und Störzünder? Was waren die mechanischen und elektrischen Grundlagen? Aus welchen Höhen bei welchen Geschwindigkeiten wurden die Bomben abgeworfen?

224 Textseiten , DIN A4 kartoniert, mit vielen Grundfunktionen, 35 Farbseiten mit Zünderschnitten und Ansichten.

49,00€

Die Bombenwaffe der Vereinigten Staaten von Amerika 1917 bis 1945

Erst 1917 traten die USA in den 1. Weltkrieg ein. Zwar hatte man Flugzeuge, aber keine Bombenwaffe. Die entwickelte sich rasch. Von den ersten provisorischen Bomben bis zur ausgereiften Technik des 2. Weltkrieges ist die Abwurfmunition detailliert beschrieben. Sprengbomben, Brandbomben, Wasserbomben, Zielmarkierer, Leuchtsignale, Blitzlichtbomben.

249 Seiten, DIN A4 kartoniert, mehr als 250 Zeichnungen.

59,00€

Die Bombenzünder der Vereinigten Staaten von Amerika 1917 bis 1945

Von den ersten einfachen Aufschlagzündern bis zu den aufwendigen Wasserdruckzündern des Zweiten Weltkrieges beschreibt und zeichnet der Autor detailliert. Aufschlagzünder, Zeitzünder, Wasserdruck- und VT-Zünder… eine Vorschau häufg verwendeter Zünder rundet das Buch ab.

299 Seiten DIN A4 kartoniert, mehr als 280 Zeichnungen und Abbildungen.

69,00€

Kriegsfeuerwerkerei 1860 – Zum Gebrauch für die Königliche Preußische Artillerie

Auf 353 Seiten regelt die preußische Artillerieführung die Anfertigung der Munition für ihre Glattrohrgeschütze bis
ins kleinste Detail: Arbeitsanweisungen wie nach der REFA-Methode. Anfertigen der Kriegsfeuer, Granaten, Schrapnells, Mörserbomben, Kanonenschläge, Bombenröhren, Maße, Gewichte, Zutaten, Arbeitsabläufe usw. usw.. Auf 29 Farbseiten sind die Werkzeuge und Prüfehren für ein „Kriegslaborathorium“ sowie die Holzstabzünder abgebildet.

Eine Fundgrube für Liebhaber der alten Artillerie! 351 Seiten DIN A4, Leimbindung mit verstärktem
Rücken.

59,00€

Die Entwicklung der mechanischen Zeitzünder für die Artillerie

Die Entwicklungen der mechanischen Zeitzünder von 1865 bis 1911 an 36 Beispielen in Wort und Bild. Hier kommen die längst Vergessenen zu Wort, die uns den Weg zur heutigen Zündertechnik gezeigt haben. Eine Geschichte von Versuch und Irrtum, Genie und Geschick. Kanone, Mine, Granate Tremel, Walsh, Coloney, Maxim-Nordenfelt, Berdan, McEvoy, Keeson, Hanel, Bäker, Klumak, Vetter, Ashton, Pangher, Wille u.v.m. … bis hin zum Uhrwerkzünder von Friedrich Krupp, dem ersten funktionsfähigen Zeitzünder.

177 Seiten im Format DIN A4, kartoniert, mit 49 farbigen Bildtafeln und 28 s/w-Abbildungen.

59,00€

Deutsche und österreichische Bomben und Zünder im 1. Weltkrieg

Das Buch beschreibt nicht nur die Abwurfmunition und ihre Zünder, sondern auch die Entwicklung dieser neuen Waffe
in den beiden Kaiserreichen. Wußten Sie, daß Otto Beiersdorf 1915 das Patent auf eine optomechanisch lenkbare Bombe erhielt? Kennen Sie die APK-Kugelbomben für Zeppeline oder die Bomben der WASAG Reinsdorf und ihre Zünder, das erste optische Bombenzielgerät, die Brandbombe Rheinmetall? Und natürlich vieles mehr von Sprengbomben, Brand- und Nebelbomben, Flugzeugzerstörern…

212 Seiten, DIN A4 kartoniert, 72 Seiten Farbbilder.

59,00€

Die Entschärfung von britischen und amerikanischen Langzeitzünderbomben des II. Weltkrieges

von RegDir a.D. Claus Kinder. Ungekürzte verbesserte Neuaufage. 157 Seiten mit vielen Bildern und Zeichnungen von Werkzeugen, Verfahren, Bomben und Zündern. Mit 99 % guten Abbildungen (technischen Zeichnungen); alle Bilder (kopierte Fotos) sind gut lesbar und verständlich. Dazu Tabellen, Maße, Gewichte.

157 Seiten, DIN A4-Format, kartoniert.

49,00€

Kontakt & Hilfe

Sie brauchen Hilfe bei der Bestellung? Kontaktieren Sie uns über eine der untenstehenden Kontaktmöglichkeiten.

icon-10.png

Schreiben sie eine e-mail

4vverlag@kriegsfeuerwerkerei.de